Almauftrieb im Käferzelt

Almauftrieb – 2017

Die 19. Ausgabe des VIP Events (Almauftrieb) in der Käfers Wiesn-Schänke am ersten Wiesn-Sonntag, gehörte wieder zu einem der wichtigsten Pflichttermine für die Prominenz.

Die Gastgeber, Event-Manager Philipp Greffenius (Edition Sportiva) und Hausherr Michael Käfer sorgten dafür, dass alle geladenen Gäste entspannt und ausgelassen feiern konnten.

Es war ein Mix aus Münchner Unternehmern, Medienleuten, Sport und Showbiz sowie Wirtschaft, Regisseuren, Produzenten, Models und Designern.

The 19th edition of the VIP event in the Käfer Wiesn-Schänke on the first Wiesn-Sunday was once again one of the most important dates for celebrities.

The hosts, Event Manager Philipp Greffenius (Edition Sportiva) and Hausherr Michael Käfer ensured that all guests could relax and celebrate.

It was a mix of VIP’s, Munich entrepreneurs, media people, sports and showbiz as well as business, directors, producers, models and designers.

VIP’s, Promis und Münchner Unternehmer

Wir waren dieses Jahr zum ersten Mal bei diesem Society-Spektakel (entsprechend hochwertig mussten auch unsere Outfits sein, 100% Massanfertigung. Peter by cove & co, Alexandra by Couture Atelier Veverl). Schön anzusehen war, dass die VIP’s und Sternchen hier überhaupt nicht abgehoben sind. Entsprechend nahmen sie sich vor dem Eintritt ins Zelt genügend Zeit für Presse und auch einige Fans. TIP: ab 60 EUR pro Ticket (ohne Plätze und ohne Essen) hatten auch zu späterer Stunde Gäste die Möglichkeit, die Party tatkräftig zu unterstützen.

Der Reiz beim Almauftrieb ist eine Kombination aus charmantem Chaos im Käferzelt, einer hohen Promi Dichte, VIP – Getümmel, fantastischem Essen und Trinken und ausgelassener herzlicher Partystimmung auf engstem Raum.

Für dieses Erlebnis lassen sich die Gäste an diesem Abend auf die hölzerne Hüttenbühne zusammentreiben.

In der Tat handelt es sich um eine Almhütte; innen typischerweise verzweigt und kuschelig eng. Dennoch schlängelt man sich gerne durch das Getümmel. Die Sitzbänke und Tische waren wunderschön dekoriert.

VIP’s and Munich entrepreneurs

This year we attended this Society-spectacle for the first time (correspondingly we chose high-quality for our outfits, 100% custom-made. Peter by cove & co, Alexandra by Couture Atelier Veverl). It was nice to see that the VIPs are not at all out of the way here. Correspondingly, they took some time to enter the tent for the press and some fans. TIP: With 60 EUR per ticket (without seats and without food), guests also had the opportunity to actively support the party at a later stage.

The charm of the alpine pasture is a combination of charming chaos in the Käfer tent, a high celebrity density, VIP turmoil, fantastic food and drinks, as well as cheerless, hearty party atmosphere in a confined space.

For this experience the guests are lured to the wooden hut stage this evening.

In fact, it is a mountain hut; inside typically branched and cuddly tight. Nevertheless, one is glad to wind its way through the tumult. The benches and tables were beautifully decorated.

Kulinarik beim Almauftrieb  

Die ausgelassene Stimmung wurde nur kurz ruhiger, als das Essen serviert wurde. Zum Essen müssen wir festhalten, dass die hier servierte Ente die beste ist, die es auf dem Oktoberfest gibt. Bilder sagen noch mehr als tausend Worte und hier könnt ihr sehen, was wir geniessen durften. Das 3-Gänge Menü bestand aus einem umfangreichen Brotzeitbrettl (Würste, Käse, Obazda, Brezn, Leberwurst, Gürkchen etc.). Das Brettl lieferte die erste Grundlage für die erste Maß zum Anstoßen.

Zum Hauptgang, der knusprigen Ente, wurden Knödel und Rotkraut serviert, dazu eine kräftige Sauce und Apfelkompott mit Calvados. Den krönenden Abschluss bildete herzhafter Kaiserschmarren, wahlweise mit Vanillesauce, Zwetschgenröster oder Apfelkompott. Frau sollte sich im Dirndl etwas Platz lassen, damit man an diesem Abend auf keine der Köstlichkeiten verzichten muss. YUMMY!

culinary highlights

The high spirit was only getting quite as the food was served. To the meal, we must admit that the duck served here is the best that is available at the Oktoberfest. Pictures say more than a thousand words and here you can see what we were allowed to enjoy. The 3-course menu consisted of an extensive breadboard (sausages, cheese, Obazda, Brezn, Leberwurst, gherkins etc.). The Brettl provided the first foundation for the first measure of kick-off.

To the main course, the crispy duck, dumplings and red cabbage were served, plus a strong sauce and apple compote with calvados. The culmination was hearty Kaiserschmarren, with either vanilla sauce, plum cake or apple compote. Women should leave some room within their dirndl dresses. We recommend this so you do not have to do without any of the delicacies this evening. YUMMY!

Die Partystimmung beim Almauftrieb

Es lag etwas besonderes in der Luft. Daran waren nicht die Parfums der Damen in Kombination mit dem Lederhosengeruch der Männer schuld. Vielmehr auch die ganzen Fotografen, die im schummrigen Hüttenlicht immer wieder Schnappschüsse der teilweise verrückten Posen einiger Gäste machten. Das Blitzlichtgewitter gehört zum Almauftrieb dazu, wie das Bier und das Hendl zum Oktoberfest. Die Band im oberen Stockwerk sorgte für eine nicht enden wollende Party und erstklassige Stimmung.

Ideal ist auch, dass das Käferzelt nicht um 23:00 Uhr schließt, sondern erst um 1:00 Uhr. Aber damit war die Party noch lange nicht am Ende. Wild, Wilder P1. Mit Shuttlebussen wurden die Gäste ins legendäre P1gefahren, wo bis in die Morgenstunden feucht – fröhlich weiter gefeiert wurde.

Wie heißt es im Song der Ärzte – Westerland: „Diese eine Liebe wird nie zu Ende gehen“ – so sollte diese eine „Party“ nie zu Ende gehen.

party mood 

There was something special in the air. This was not the perfume of the ladies in combination with the leather pants smell of the men. It was rather the photographers, that always made snapshots of the partial crazy poses of some guests. The flashing lightning belongs to the Almauftrieb, as the beer and the Hendl to the Oktoberfest. The band on the upper floor provided a never ending party and a first-class atmosphere.

Remarkable is that the Käfer tent does not close at 11 P.M., but only at 1:00 A.M. But that was not the end of the party. With shuttle buses, the guests were driven into the legendary P1. There the party was happily celebrated until morning hours.

As said in the song of die Ärzte – Westerland: „This one love will never end“ – so this one „party“ should never end.

Unser Fazit – our resume

Es war ein faszinierender Abend, in einer einmaligen Location mit wunderschönen Menschen! Ganz klar unser Must Have für jede Wiesn Saison und wir können das nächste Jahr kaum erwarten.

It was a fascinating evening, in a unique location with amazing people! Clearly our must have for every Oktoberfest season and we can hardly wait for next year.

 

*************************************************************************************************************************************************

Hier noch ein Auszug der aktuellen Berichterstattung:

SZ – Wunderbarer Voyeurismus 

Abendzeitung – Promis zum Anschauen 

Exklusiv München – Bei Käfers schunkelten die Promis

BILD – Oktoberfest 2017: Das ist die angesagteste Promi-Party auf der Wiesn!

Focus – Star-Alarm beim Almauftrieb

*************************************************************************************************************************************************

Subscribe to our mailing list

* indicates required
 
Travelbook BlogStars
 
 

Follow

Next Post:
Previous Post:
This article was written by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.