Atlantic Kempinski, Luxus an der Alster

Atlantic Kempinski, Luxus an der Alster

Fühlen Sie sich wie ein VIP in der Weltklasse Unterkunft „Hotel Atlantic Kempinski“

Historie des Grandhotels 

Das Hotel Atlantic Kempinski wurde ursprünglich 1909 in Hamburg für die Passagiere der Hamburg-Amerika-Linie eröffnet. Seit dem 4. Oktober 2010 steht das Gebäude unter Denkmalschutz.

In den langen und majestätischen Gängen wandeln Sie in den Fußstapfen so mancher Legende, die hier bereits genächtigt und ausgelassen gefeiert hat.

Erstklassige Lage an der Alster  

Das Hotel liegt unmittelbar an der Alster und ist somit ein perfekter Ausgangspunkt für jegliche Freizeitaktivitäten in Hamburg

Das Hotel liegt direkt an der Außenalster und in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof, dem Stadtzentrum und zu Theatern und Museen. Der Stadtteil St. George, indem sich das Hotel Atlantic Kempinski befindet, ist bei Reisenden für einen Stadtbummel und zum Shoppen, sehr beliebt. 

Das Hotel – Wahrzeichen, James Bond Drehort 

Das Atlantic, auch bekannt als das „weiße Schloss“, ist das Wahrzeichen an der Außenalster. Das Hotel fasziniert seit 1909 durch seinen boutique Stil, seine wehenden Flaggen und der legendären Weltkugel auf dem von Patina grün gefärbtem Dach. Sogar die Macher der „James Bond“ – Filme nutzen die Dachkuppel und ließen Pierce Brosnan in „Der Morgen stirbt nie“, diese erklimmen.

Zimmer mit Blick in den historischen Innenhof

Im Atlantic Kempinski wohnt man nicht, hier residiert der Gast

Das Hotel verfügt über 221 Zimmer und Suiten, die 2012 restauriert und neu gestaltet wurden. Die meisten haben Alsterblick und einige schauen auf einen mediterranen gestalteten Innenhof. 

Restaurant und Hotelbar 

Im Restaurant werden traditionelle Spezialitäten sowie Gerichte der Saison serviert. Bemerkenswert ist die Auswahl leckerer Kuchen, sowie die vielfältigen Cocktails, die auch ohne Alkohol perfekt zu einem Clubsandwich passten. 

Natürlich ist auch am Frühstücksbuffet Alles zu finden, was das Herz begehrt.

Health & Fitness

In der Energy Clinic – dem Wellnessbereich mit fernöstlichem Wohlfühlen, stehen den Hotelgästen das Fitnesscenter mit Blick auf die Außenalster, Sauna und Innenpool zu Verfügung. In die Wellnessbehandlungen werden moderne und chinesische Konzepte kombiniert. Leider ist der Bereich aktuell etwas in die Jahre gekommen und seitens des Hotels wird aktuell bereits einiges renoviert. Der Wellnessbereich soll als nächstes drankommen, wir sind gespannt auf die Neuerungen und werden uns das auf jeden Fall dann ansehen.

Besonderheiten des Atlantic Kempinksi & besondere Gäste

Seit 1995 ist der Musiker und Maler Udo Lindenberg prominenter Bewohner des Hotels. Das Restaurant Atlantic und eine Galerie im Hotel sind mit so genannten „Likörellen“ Lindenbergs geschmückt. Das Hotel wird auch von Bands zu Konzerten gebucht. So kam es, dass Supertramp und Stings Band spontan in der Atlantic Bar, zur Freude der Gäste, den Abend musikalisch ausklingen ließen. Phil Collins spielte sogar Songwünsche der Hotelgäste. Eine weitere kuriose Geschichte die das Hotel zu erzählen hat ist, dass Sänger und Schauspieler Isaac Hayes am Flügel der Hotelbar saß, ohne, daß viele Hotelgäste wußten, wer da spielte. Als Dank soll ihm ein Gast 10 DM gegeben haben – es heißt, dass Hayes das nette Trinkgeld sportlich genommen hat.

Next Post:
Previous Post:
This article was written by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.